Gesetzliche Krankenversicherung - Grundlagen/Infos

Allgemeines zu den gesetzlichen Krankenkassen - GKV Gesetzliche Krankenversicherung

Grundlagen zur Basis-Absicherung

Rund 90 Prozent aller Deutschen sind Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse. Als Arbeitnehmer mit höchstens 5.062,50 € Monatsgehalt (oder 60.750 € im Jahr), müssen Sie sich gesetzlich krankenversichern. Falls Ihr Einkommen mindestens ein Jahr lang diese Grenze übersteigt oder als beruflich Selbstständiger können Sie in die private Krankenversicherung wechseln. Auch als beihilfeberechtigter Beamter sind Sie in der Regel privat krankenversichert.

Seit 2015 gilt können die Krankenkassen den Zusatzbeitrag bestimmen
Seit 1. Januar 2009 zahlen alle gesetzlich Versicherten zunächst den gleichen Beitragssatz für ihre Krankenversicherung. Dieser Einheitsbeitrag beträgt aktuell 14,6% vom Bruttoeinkommen (Stand 2019). 7,3% Prozent übernehmen Sie und Ihr Arbeitgeber je zur Hälfte, die restlichen 0,9% Prozent tragen Sie als gesetzlich Versicherter alleine.
Jede Krankenkasse kann aber einen Zusatzbeitrag festlegen, der zusätzlich vom Arbeitnehmer gezahlt werden muss.
Insgesamt zahlen Sie aus eigener Tasche also 7,3% + Krankenkassen-Zusatzbeitrag Ihres Einkommens für Ihre gesetzliche Krankenversicherung.

Ihre Familie ist mitversichert
Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherer sind fast identisch. Bezahlt wird das medizinisch Notwendige, dazu gibt es je nach Kasse Zusatzleistungen wie Kostenübernahme für homöopathische Behandlungen, für besondere Gesundheitschecks und einiges mehr. Ihre Familienangehörigen ohne oder mit nur geringem Einkommen sind in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übrigens beitragsfrei mitversichert - anders als in der privaten Krankenversicherung, die für jedes Familienmitglied einen eigenen Beitrag verlangt.
Studenten sind in der Regel auch familienversichert, wenn Sie noch keinen Verdienst haben und das 25. Lebensjahr noch nicht abgeschlossen haben. Die Beiträge für die gesetzliche Versicherung für Studenten ist im Gegensatz zu den Kosten, die bei Angestellten anfallen, recht gering.