Die neue Pflegevorsorge der privaten Krankenversicherung

Grundsätzlich erfolgt die Pflegeversicherung für Mitglieder der GKV durch die gesetzliche und für Versicherte der PKV durch die private Pflegeversicherung. Allerdings reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung im Pflegefall für die Deckung aller entstehenden Kosten nicht aus, so dass sich der zusätzliche Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung anbietet. Entsprechende Tarife werden durch private Kranken- und Pflegeversicherungen zwar schon seit langem angeboten, jedoch nutzen nur wenige Personen diese Möglichkeit.

Die Bundesregierung hat entschieden, mit Beginn des nächsten Jahres Zuschüsse für eine private Pflegezusatzversicherung zu zahlen. Den beschlossenen Zuschuss in Höhe von fünf Euro pro Monat erhält jeder gesetzliche krankenversicherte Kunde einer privaten Pflegezusatzversicherung, sofern diese gemeinsam mit der gesetzlichen Versicherung einen ausreichenden Schutz im Pflegefall gewährleistet. Der Verband der privaten Kranken- und Pflegeversicherer hat zugesagt, attraktive Tarife zu schaffen, mit deren Hilfe sich jedes Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse die ergänzende Pflegezusatzversicherung leisten kann. Zugleich kritisierte der Verband der privaten Kranken- und Pflegeversicherungen, dass der Zuschuss von jährlich nur sechzig Euro gering ausfalle. Der Verband sah aber auch die Verpflichtung des Staates zu einer sparsamen Haushaltsführung, so dass die Kritik an der geringen Höhe der Unterstützung relativ milde ausfiel.

Der Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung entlastet den Bürger im Pflegefall, da er dank seiner zusätzlichen Absicherung nicht übermäßig viel der Pflegekosten vom eigenen Einkommen bestreiten muss. Zugleich führen abgeschlossene private Pflegezusatzversicherungen zu einer spürbaren Entlastung der Staatskasse, da die meisten Pflegebedürftigen zurzeit unterstützende Sozialleistungen beziehen, welche dank der Zusatzversicherung künftig weitgehend entbehrlich sind. Langfristig rentiert sich somit der staatliche Zuschuss für die private Pflegezusatzversicherung durch künftige Einsparungen. Selbstverständlich profitieren auch die Anbieter privater Pflegezusatzversicherungen von der neuen staatlichen Förderung, da diese zu zahlreichen Neuverträgen führt.

Weiterführende Links:

Dieser Beitrag wurde unter Pflegeversicherung, Private Krankenversicherung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Die neue Pflegevorsorge der privaten Krankenversicherung

  1. Pingback: Private Pflegeversicherung - Welches Produkt ist für mich sinnvoll? Krankenversicherung-News - Krankentarife.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.